Was kommt nach der "Anthropozän-Diät"?
Food · 23. Februar 2024
Die „anthropozäne Ernährung“, das sollten wir uns klar machen, ist ein zivilisatorischer Ausnahmefall und geht auf Kosten des Planeten. Für eine zukunftstauglichere Ernährung hilft es indes wenig, den moralischen Zeigefinger zu heben.

Halbzeit der Energiewende: Was funktioniert und was wir dringend brauchen. 7 Trends
20. Februar 2024
Im Jahr 2030 muss die Welt 10,5 Terawatt an erneuerbaren Energien produzieren. Die Perspektiven dafür sehen nicht schlecht aus. Was die Szenarien bis Mitte des 21. Jahrhunderts beeinträchtigt, sind unterfinanzierte Technologien und schwächelnde Infrastrukturen. Wie sieht die To-Do-Liste für die Energietransformation im Jahr 2024 aus?

SocialMedia-Dämmerung – Demagogen-Dämmerung? Wohin zieht der populistische Spaltungsdiskurs?
16. Februar 2024
Die großen SocialMedia-Plattformen ziehen sich aus dem Verkauf von politischer Kommunikation zurück. Der Grund dafür: die Furcht vor Strafen und Verboten. Es ist jedoch fahrlässig, dass die politische Mitte die SocialMedia vernachlässigt – was unter anderem der Erfolg der AfD auf TikTok zeigt.

Sind GenZ-Frauen links? Wie der Mythos um die junge Generation entsteht
Medien · 16. Februar 2024
Die GenZ muss gerade für vieles herhalten, was sich an Veränderungsturbulenzen abspielt. Jetzt sollen GenZ-Frauen irgendwie ziemlich links sein. Hinter der waghalsigen Hypothese verbirgt sich vor allem der besorgniserregende Tatbestand männlicher Marginalisierungsängste. Der Mythos der GenZ verhindert es, dass wir lösungsorientiert über die Zumutungen unserer veränderungsbeschleunigten Realität reden.

Zwischen Transformationsmüdigkeit und Widerstandsgeist: Wie es innen- und außenpolitisch weitergeht
Globalisierung · 26. Januar 2024
Corona-Pandemie und das Russland-Erdgas-Desaster haben uns gelehrt, dass die Zeiten des Delegierens, des Verantwortungs-Outsourcings und der gekauften Zeit endgültig zu Ende sind. Im kommenden November könnte Donald Trump erneut zum US-Präsidenten gewählt werden. Beispielsweise die Außen- und Rüstungspolitik den Vereinigten Staaten zu überlassen und die schmutzige Produktion in Schwellenländer zu verlagern, das ist kein zukunftsfähiges Konzept.

Superwahljahr 2024: Mit dem (soziologischen) Schlafwagen in die Katastrophe
18. Januar 2024
Während Rechtsradikale und die radikalisierte Mitte in Deutschland über „Remigration“ phantasieren, üben sich Leistungsträger aus Politik und Wissenschaft in Realitätsverleugnung. Dabei gibt es ein umsetzbares Fortschrittsnarrativ. Blockiert wird das immer häufiger durch eine „verhaltensauffällige“ Regierungspartei.

7 Trends und Tendenzen der generativen KI
Digitalisierung · 13. Januar 2024
Eliezer Yudkowsky, ein bekannter Experte für maschinelles Lernen, forderte im Frühjahr 2023 die US-Regierung auf, Datencenter in Ländern unter Beschuss zu nehmen, die künftig die Obergrenzen für Rechenleistung zum Training eines KI-Systems überschreiten. Generative Künstliche Intelligenz, so die Befürchtung, könnte als Superintelligenz die Herrschaft über den Menschen übernehmen.

„Bauernaufstand 2024“ – das neueste Symptom unserer Unfähigkeit zum Wandel
Food · 08. Januar 2024
Seit den Engpässen der Pandemie ist einer breiten Öffentlichkeit bekannt, dass das System der Nahrungsmittelerzeugung dringend renovierungsbedürftig ist, zumal der Klimawandel speziell von den Landwirten weitere erhebliche Anpassungen fordert. Erstaunlicherweise geht die hochemotional geführte Diskussion um den „Bauernaufstand“ komplett an dieser Fragestellung vorbei. Warum ist das so?

Nachhaltigkeit · 31. Dezember 2023
Auf den Jahresrückblicken auch der seriösen Blätter erinnern Olaf Scholz als Steuermann mit Augenklappe und Tyler Swift im immergleichen Glitzerturnanzug an 2023. Von Letzterer weiß ich überhaupt nichts, es interessiert mich auch nicht. Der „Scholzomat“ ist zum obersten Dilemma-Manager des Landes aufgestiegen. Die Ampel hat den Beginn Wärmewende dilettantisch in den Sand gesetzt. Friedrich Merz avanciert mit seinem Westentaschenpopulismus zum Kriegsgewinnler.

Willkommen zurück in den 90ern! Zum Status des Internets "zwischen den Jahren" und vor dem Großangriff der Killerchatbots
Digitalisierung · 28. Dezember 2023
Interessiert sich eigentlich noch jemand für das Internet? Ich meine, als Tummelplatz für den Austausch von Nachrichten und Belanglosigkeiten? Als Forum für die „Weisheit der Vielen“ und als digitaler Raum der akuten Relevanz, der Kreativität und der Subversion? Es verdichtet sich ein ungeheuerlicher Verdacht: das Internet ist nichts anderes als das RTLplus unserer Gegenwart.

Mehr anzeigen