Medien · 27. November 2018
Podcasts entstehen häufig dort, wo Populärkultur stattfindet. Die momentane Konjunktur der Podcasts ist kein vorübergehender Hype. Podcasts könnten wichtiger Bestandteil einer progressiven Öffentlichkeit werden, bei der Glaubwürdigkeit, Dialogizität und Haltung den massenmedialen Journalismus ablösen.

Auftragsstudien · 26. November 2018
Das ITZ stellt Unternehmen aus verschiedenen Branchen seine Forschungen auch in Auftragsstudien zur Verfügung. Im Auftrag von Mister Spex hat das ITZ einen Blick in die Zukunft des Sehens geworfen.

Medien · 21. November 2018
Dass wir nach wie vor mit Vergnügen in die Flimmerkiste glotzen, lässt sich an einer Vielzahl von Untersuchungen überprüfen. Die Mediennutzung hat in den vergangenen Jahren - bedingt natürlich vor allem auch durch Smartphone und Tablet – noch einmal deutlich zugenommen. Seitdem findet die TV-Nutzung immer häufiger dort statt, wo es Internetempfang gibt: überall und jederzeit und gerne auch mit zwei Geräten auf einmal.

Digitalisierung · 31. Oktober 2018
Individualisierung ist das große Versprechen der modernen Welt, vor allem auch des Internets. Der erneute Datenklau bei Facebook in dieser Woche zeigt, wie weit wir uns von diesem Ideal entfernt haben. Um das Internet neu zu erfinden, sollten wir nicht noch mehr in fragwürdige Personalisierung investieren. Was wir brauchen, ist ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell für unsere Daten.

Digitalisierung · 29. Oktober 2018
Die Digitalisierung geht in die nächste Runde. Es geht künftig nicht mehr darum, alte Geschäftsmodelle (Schallplatte, Kaufhaus, Bankschalter, Buchladen) zu hacken. Alles nice to have: Aus dem analogen Handel wurden digitale Dienstleistungen, die uns alle begeisterten. Konzerne wie Amazon und Apple avancierten dadurch zu den reichsten Unternehmen der Welt. Zu gesellschaftlichem Reichtum und der Problemlösungskompetenz unserer Gesellschaft haben sie indes wenig beigetragen.

Digitalisierung · 28. Oktober 2018
Ein Aufbruch in die digital-nachhaltige Moderne ist möglich. Wir müssen schnellstens die Grundlagen dafür schaffen. Statt Uber und AirBnB brauchen wir digitale Gemeinwohl-Portale, die die Netzwerkeffekte im Sinne sozial-ökologischer Innovationen fruchtbar machen. Fest steht: Sollen Energie-, Mobilitäts-, Wärme- und Konsumwende gelingen, müssen wir lernen, wie wir nachhaltig-kreativ mit der Digitalisierung umgehen.

Globalisierung · 26. September 2018
Anne Applebaum hat einen großartigen Essay geschrieben, in dem sie ihre eigenen Erfahrungen mit Polen nach dem Ende des Eisernen Vorhangs 1989 einbringt. Ihre Nähe zu Akteuren, die jetzt bzw. in den vergangenen rund zehn Jahren Polens Weg in Populismus und illiberale Demokratie geprägt haben, macht Applelbaums Beobachtung so überzeugend.

13. September 2018
Digitalisierung, die sich nicht nach den Bedürfnissen der Menschen richtet, ist eine gigantische Geldverbrennungsmaschinerie. In den wichtigsten Städten der Welt werden anhand von neuen Technologien momentan die Lebensentwürfe der Zukunft erprobt. Städte mit einem humanen Technologieverständnis, das zeichnet sich ab, könnten sogar unsere Demokratie retten.

Globalisierung · 11. September 2018
Versuchen wir einmal, den Brexit ernst zu nehmen (selbst regierungsnahe Experten halten ihn für illusorisch, aber seine Konsequenzen sind jetzt schon sehr real). Sollte im kommenden Jahr tatsächlich der Bruch mit der EU – mit oder ohne Vertrag – vollzogen werden, stehen die britischen Landwirte vor dem Nichts.