Digitalisierung

Digitalisierung · 31. März 2020
Ok, als Boomer und Generation Y treiben wir uns nach wie vor auf Facebook herum, obwohl wir Facebook ablehnen, nicht nur weil es öde ist, sondern weil sich Facebook nicht um Datenschutz kümmert. Doch auch seit mehr als zehn Jahren Facebook-Ära gibt es immer noch keine ernst zu nehmenden Alternativen.

Digitalisierung · 29. März 2020
Corona-Virus, Ausgangssperren – unser Gemeinwesen kommt an seine Grenzen. Wir müssen aufpassen, dass dabei nicht auch unsere demokratische Kultur zerstört wird. Die Digitalisierung wird hierbei in den kommenden Jahren einen wichtigen Beitrag leisten. Nicht nur, um uns in der Ausnahmesituation die Zeit zu vertreiben, sondern auch so, dass demokratische Institutionen in der Krise wahrnehmbar und ansprechbar sind. Ein paar Beispiele dafür aus Staatskrisen der vergangenen Jahre.

Digitalisierung · 29. März 2020
Künstliche Intelligenz liefert interessante Vorhersagesysteme, die schon heute Supermarktmanager bei der Bestückung der Regale zuverlässig unterstützen. Doch bei der Corona-Pandemie wird Künstliche Intelligenz nur eine Nebenrolle spielen. Es gibt schlicht noch zu wenig Realzeit-Informationen und Gesundheitsdaten. Wichtiger ist, dass in den kommenden Wochen unser Sozialsystem funktioniert – und dafür müssen wir alle sorgen.

Digitalisierung · 17. Februar 2020
Auf dem Gesundheitsmarkt der Zukunft geht es um Daten und Kostenreduzierung. Doch für die digitale Körperkontrolle zahlen wir einen hohen Preis.

Digitalisierung · 29. Januar 2020
Die Millennials, auch Generation Y genannt (Jahrgang 1979 und jünger), gelten als „Category Killers“, weil ihr Hunger nach billigem Fast Fashion Unternehmen wie H&M und Zara erst stark gemacht und den klassisch grau genormten Kaufhaushandel zerstört hat. Die anklopfende Generation Z wird in den jetzt beginnenden 2020er Jahren ins Arbeitsleben starten und stark von dem Trendthema Nachhaltigkeit, aber auch von hohem Preisbewusstsein geprägt sein.

Digitalisierung · 17. Juni 2019
Wo wir schon bei Billionen sind. Nach wie vor leuchten mir die so beliebten Generation-XYZ-Typologisierungen nicht ein. Ich glaube auch nicht, dass es die ach so nachhaltigkeitsorientierten Millennials (Jahrgänge 1979 und jünger) wirklich gibt. Von denen ist ja immer wieder zu hören, sie setzten auf Work-Life-Balance im Beruf, seien ansonsten sehr wertebewusst und suchten vor allem nach Sinn in ihrer Arbeit. Millennials beherrschen den globalen Konsum Halten wir uns an die konkreten Zahlen....
Digitalisierung · 17. Juni 2019
Mit Daten und Technologien Probleme in der realen Welt lösen, das kennen wir mittlerweile. Leider sind dabei US-Technikgiganten wie Amazon, Apple, Google oder Facebook noch nicht wirklich weit vorgedrungen. Bislang haben sie vor allem unsere Komfortzone als digitale Konsumenten optimiert und dabei ordentlich verdient. Ihre disruptiven Heldentaten bei Megatrendthemen wie Klimawandel, Energiewende, Ungleichheit (Populismus) stehen dagegen noch aus. Oder was tun amerikanische Unternehmen gegen...
Digitalisierung · 27. Dezember 2018
Eike Wenzels neue Kolumne im Handelsblatt / Neue Technologien wie KI oder Blockchain werden viele Branchen revolutionieren, doch sie müssen auch Fragen nach einer guten Zukunft beantworten. Es steht viel auf dem Spiel.

Digitalisierung · 19. Dezember 2018
Megatrends, beschleunigte Innovationszyklen und digitale Transformationen sind für Unternehmen die Taktgeber für das Geschäft der Zukunft. Lebensstile ändern sich rasant, Produktzyklen werden immer kürzer. Plattformunternehmen disruptieren ganze Branchen. Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft müssen die Herausforderungen der Zukunft antizipieren. Darüber tauschten sich Eike Wenzel und Prof. Dr. Michael Kaschke (Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG) im Gespräch aus.

Digitalisierung · 31. Oktober 2018
Individualisierung ist das große Versprechen der modernen Welt, vor allem auch des Internets. Der erneute Datenklau bei Facebook in dieser Woche zeigt, wie weit wir uns von diesem Ideal entfernt haben. Um das Internet neu zu erfinden, sollten wir nicht noch mehr in fragwürdige Personalisierung investieren. Was wir brauchen, ist ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell für unsere Daten.

Mehr anzeigen